Der Fussball boomt an der Körner Grundschule in Leipzig vom 10.09.2010

Fast 20 Jahre ist es her, dass sich die Günt(h)ers aus dem damaligen Engelsdorf aufmachten um an der Theodor Körner Grundschule in Leipzig-Paunsdorf den jüngsten Schulkindern in einer Schul AG die Sportart Fussball näher zu bringen. Mehrere Fliegen wurden doch damit mit einem Schlag getroffen; die Kinder bewegten sich, sie freuten sich weil sie sich austoben konnten, sie durften ohne Nörgeln Fussball spielen, die Schule war um ein attraktives Angebot reicher und hatten somit auch ein kleines aber feines Druckmittel.
Einen angenehmen Nebeneffekt hatte das Unternehmen der Sportfreunde Misslitz und Gossmann für den Verein Lok Engelsdorf aber auch. Er gewann neue Mitglieder an Fussballspielern und auch Übungsleitern.

Über die Jahre hinweg entwickelte sich aus einer „Kooperation Schule-Verein“, zur reinen Schul AG, bis zu einem Angebot (GTA) einer Ganztagesschule. Geändert hat sich an dem Grundgedanken jedoch wenig – die Liebe und Freude am Fussballspielen soll den Kindern beigebracht werden. Als 2006 G.Misslitz schwer erkrankte sprang für Ihn Andreas Scholl in die Bresche und führte dessen Arbeit seitdem weiter. 2008 wurde die Körner GS Ganztagesschule und die AG nun als GTA „Fussballspielen nach Regeln“ ein fester Bestandteil im Angebot. Jährlich zweistellige Teilnehmerzahlen zeigen das Interesse an diesem.

So auch im Schuljahr 2010/11, wo sich 13 ABC-Schützen fürs Fussballspielen entschieden. Neu ist allerdings seit diesem Jahr, dass daneben eine AG für die Schüler der 2. und 3. Klasse angeboten wird. Der GTA Leiter bekam durch den engen Umgang mit Kindern und Eltern deren Wunsch mit, dieses Angebot auf ältere Kinder zu erweitern und lief mit diesem Ansinnen bei der Schulleiterin Frau Helfer offene Türen ein. So findet seit 2 Wochen Donnerstags nach dem GTA-Kurs für die Jüngsten eine weitere Übungsstunde statt. Die Resonanz ist gewaltig! Mitlerweile 19 Kinder haben sich für die wöchentliche Trainingseinheit entschieden, mit Tendenz nach oben.
Diese Kinderschar kann natürlich ein Trainer nicht allein bändigen. Deshalb ist es umso schöner, dass mit Herrn Jens Stein ein weiterer linzensierter Trainer das Training leitet und weitere Eltern beim Transport der Kinder von Turnhalle zum Hort und auch umgekehrt und sich an der Betreuung der Kinder beteiligen.
Natürlich soll auch nicht der sportliche Ehrgeiz zu kurz kommen. Deshalb werden monatliche Spiele organisiert und auch Hallenturniere durchgeführt.
Der jährliche Sporthöhepunkt bildet das Kinderfussballfest in Leipzig-Abtnaundorf im Sommer. Bei der letzten Teilnahme sprangen ein 6. und 7. Platz für die „Paunsdorfer Teufelskicker“ heraus.

Advertisements